Nov 11, 2022

Baumer Lernende helfen beim Bau von Wanderwegen
Lehrlingslager2022.jpg

Im Arbeitsalltag sind die Lernenden bei Baumer höchste Präzision und Hightech gewohnt. Schliesslich ist das Frauenfelder Technologie-Unternehmen bei Industriekunden bekannt für seine aussergewöhnlich genauen und intelligenten Sensoren. Eine willkommene Abwechslung zu den anspruchsvollen technischen Aufgaben in der Ausbildung ist das traditionelle Lehrlingslager im Rahmen der Corporate Social Responsibility. Hier packen die Lernenden eine Sommerwoche lang in wechselnden Schweizer Gemeinden bei Projekten für die Gemeinschaft an.

Nach zweijährigem Corona-Unterbruch konnten diesen Sommer wieder 32 Baumer Lernende Computer und Schulbank gegen Bickel, Schaufel und Rechen tauschen, um gemeinsam in Isenthal (Kanton Uri) Wanderwege auszubauen. An verschiedenen Arbeitsplätzen im anspruchsvollen Gelände arbeiteten die Elektroniker, Informatiker, Kaufleute und Konstrukteure mit vier Berufsbildnern an dem Rundwanderweg «Urner Sagenweg». Fünf Tage lang hiess es pickeln, schaufeln, sägen und mit Rechen ausgleichen, bevor die Nachwuchskräfte nach der anstrengenden Arbeit gesellig den Abend mit Sport, Baden oder Spielen verbrachten. Der für Baumer typische Teamgeist zahlte sich auch in der Arbeitsbilanz aus. Das 36-köpfige Baumer Team hat die gesteckten Ziele noch übertroffen.  

Entsprechend dankbar zeigte sich die Gemeinde für den grossen Einsatz der Lernenden. «Für den Gemeinderat, den Verein Isenthal Tourismus und die Arbeitsgruppe war die Hilfe sehr wertvoll. Wir danken herzlich für die Solidarität», schreibt der Gemeinderat Isenthal in einem Dankesbrief an Baumer CEO Oliver Vietze. Isenthal gehöre zu den finanzschwächsten Gemeinden in der Zentralschweiz und sei stets auf Unterstützung Dritter angewiesen.

Für Baumer hat das alljährliche Lehrlingslager einen hohen Stellenwert. «Das Baumer Lehrlingslager ist eine richtig gute Tradition, mit der wir als Unternehmen gerne einen Beitrag für die Gemeinschaft leisten. Besonders bedanken möchte ich mich bei unseren Lernenden und den Betreuern für ihren fantastischen Einsatz, den sie nicht nur bei der Arbeit zeigen, sondern auch bei diesem Projekt», sagt Oliver Vietze, CEO und Verwaltungsratspräsident bei Baumer.

To the top